Wo sind all die Banner hin?

Oder: Function follows nothing.

 Langsam schleiche ich mich an. Lauere lautlos, nur dass ich nicht gewittert werde. Sonst ist alles vorbei. Die lange Suche, das zeitraubende Anschleichen, die eingeschlafenen Beine beim regungslosen Verharren. Und dann presche ich aus dem Unterholz, stürze mich johlend auf meine Beute und kriege ihn endlich, nach unendlichem Warten zu fassen: den Einfall für meinen heutigen Artikel.

Wie das Thema einen manchmal anspringt, so muss man manchmal auch selbst auf die Jagd gehen, um sich eins zu ergattern. Nicht immer einfach oder eine Sache von logischem Aufbau. Ich mag das.

Ist Dir in letzter Zeit – was wirklich ein dehnbarer Begriff ist – nicht auch aufgefallen, dass Banner, Werbebanner im Internet nicht mehr so der Burner (sprich: „Börner“) sind? Was ich damit meine, sind die einfallsreichen kleinen Bannerchen, die z.B. durch eine interaktive Funktion oder einen kleinen Kniff besonders waren. Früher – und auch dieser Begriff ist dehnbar, spätestens seit „Zurück in die Zukunft“ – gab es diese Banner. Teilweise war ich sogar bei ihrer Kreation beteiligt. Das mussten keine Award gewinnenden Sachen sein, nur einfach, dass man Spaß an den Dingern hatte. Und dazu eben noch eine Werbebotschaft rüberkam. Natürlich in sinnvollem Einklang. Aber so, auf „normalsterblichen“ Seiten, gibt es solche Banner gar nicht mehr. Vielleicht expanden sie noch – also werden größer, wenn man mit der Maus drübergeht. Oder sie sind mal eine Banderole und am unteren Bildschirmrand über die gesamte Seite zu sehen, wenn man sie nicht einfach so schnell wie möglich wegklickt.

Das originellste Banner, das mir seit langer Zeit mal untergekommen ist, war solch eine Banderole, wo der „Schließen“-Button nicht diese Funktion hatte. An der gewohnten, gelernten Stelle (oben rechts) war zwar auch ein Kreuz, auch gelernt für „schließen“. Das führte aber auf eine Landingpage. Clever? Eher abschreckend. Das hat einen Klick, aber 1.000%ig keine Sympathiepunkte erzielt. Eigentlich gar nicht originell, eher erschreckend, abschreckend und schade.

Also, wer macht noch schöne Banner? Ich bin dabei!